Wenn wir uns Unterstützung für die Digitalisierung aus der Politik wünschen, dann müssen wir als Digitalisierungsprofis Politiker darin unterstützen, sich mit den Themen fachkundig auseinandersetzen zu können.

Oldenburger SPD bei erminas

Viel Austausch und Fragen rund um die Digitalisierung

Deshalb hatten wir Besuch der Oldenburger SPD im erminas Headquarter: SPD-Bundestagsabgeordneter Dennis Rohde, die Oldenburger SPD-Landtagsabgeordneten Hanna Naber, Ulf Prange und Axel Brammer, sowie die SPD-Ortsvereinvorsitzende Claudia Ellberg und SPD-Stadtratsmitglied und Ratsvorsitzender Bernhard Ellberg haben den Brückentag genutzt, um sich bei uns über digitale Themen fit zu machen. Begleitet wurden sie von Gerrit Edelmann und Malte Ringer, beide SPD-Wahlkreisbüroleiter.

Die Politiker kamen in der Intention, sich zum Thema Digitalisierung zu informieren.

Wissen und Austausch rund um die Digitalisierung

Wir haben über technische Möglichkeiten und Chancen gesprochen und wie durch Digitalisierung neue Geschäftsmodelle und Arbeitsplätze entstehen können. Thema war auch, wie die Politik vor allem kleine und mittelständische Unternehmen im lokalen Bereich unterstützen kann, um wettbewerbsfähig zu bleiben. So ist es zum Beispiel sehr wichtig, dass der Ausbau des Breitbandinternets vorangetrieben wird, um überall sichere Datenströme gewährleisten zu können.

Gesellschaftliche Veränderungen

erminas CEO Hilmar Bunjes über Digitalisierungsmöglichkeiten

erminas CEO Hilmar Bunjes über Digitalisierungsmöglichkeiten

Wir haben nicht nur über die wirtschaftlichen Aspekte gesprochen, sondern auch über die gesellschaftlichen Veränderungen, die durch die fortschreitende Digitalisierung zu erwarten sind und sich bereits im Umbruch befinden. Ähnlich wie bei der Industrialisierung schafft die Digitalisierung neue Möglichkeiten der Lebens- und Arbeitsgestaltung, und auch hier ist die Politik gefragt Weichen zu stellen und vorausschauend auf kommende Veränderungen Antworten zu finden.

Frauen in die Softwarebranche

Wie in vielen technischen Bereichen sind Frauen in der Software- und Digitalisierungsbranche oft noch unterrepräsentiert. Wir bedauern das sehr, denn wir bei erminas hätten gern ein ausgewogenes 50/50-Team. Doch leider scheint jungen Frauen der Weg in die IT-Branche bisher nicht attraktiv genug. Deshalb engagieren wir uns zum Beispiel bei der Initiative Girls‘ Day, um Schülerinnen einen ersten Einblick in die Entwicklungs- und Gestaltungsmöglichkeiten in der Digitalisierungsbranche geben zu können.

Auch hier kann die Politik noch viel unterstützen und vor allem in der Bildung eine Techniksozialisation voran treiben. Unsere CTO Dr. Yvette Teiken und unsere Softwarentwicklerinnen haben unseren Gästen ihren Weg in der bisherigen Männerdomäne erläutert, und auch, mit welchen Irritationen und Schwierigkeiten sie dabei konfrontiert wurden.

Viele Fragen, großes Interesse der Politiker der Oldenburger SPD

Oldenburger SPD: HAnna Naber bei erminas

Hanna Naber, MdL, interessierte sich sehr für die Belange von Frauen in der IT-Branche.

Insbesondere Hanna Naber hatte zu diesem Thema viele Fragen. Und Ulf Prange diskutierte mit unserem CEO Hilmar Bunjes über die Probleme des Breitbandausbaus aufgrund des Mangels an umsetzenden Fachkräften.

Immer auf dem Laufenden bleiben

In dieser interessierten Runde wurde deutlich, wie wichtig der Austausch zum Thema Digitalisierung zwischen Politikern und IT-Experten ist. Denn wenn ein so komplexes und gesellschaftsveränderndes Thema von unseren Volksvertretern nicht verstanden wird, kann es passieren, dass die Entwicklung die Gesellschaft überholt.

Weiterführende Links

Axel Brammer Besuch bei der erminas GmbH in Oldenburg
Ulf Prange
Firmenbesuch bei der erminas GmbH
Dennis RohdeIm Newsletter

Wir freuen uns auch auf zukünftige Zusammenkünfte und Diskussionen. Haben auch Sie Interesse an einer Informationsveranstaltung über den neusten Stand der Digitalisierung? Sprechen Sie uns an! Wir kommen zu Digitalisierungsworkshops zu Ihnen ins Unternehmen oder veranstalten Meet-Ups für interessierte Vertreter aus Wirtschaft und Politik. Senden Sie uns eine Mail an socialmedia@erminas.de.